Siegmund Ehrmann (* 24. Januar 1952 in Moers) ist ein deutscher Politiker (SPD). Von 2002 bis 2017 war er Mitglied des Deutschen Bundestages, wo er Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien war

Von 2003 bis 2007 war er Sprecher der Arbeitsgruppe der SPD-Fraktion für die Enquête-Kommission für Kultur in Deutschland, deren stellvertretender Vorsitzender er ab 2006 war.

Von 2005 an war er Vorstandsmitglied des Netzwerks Berlin progressiver SPD-Bundestagsabgeordneter. In der 17. Legislaturperiode (2009-2013) war er kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag. 2014 wurde er zum Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Medien gewählt, dem er seit 2002 angehört. Von 2005 bis 2009 hatte er bereits den stellvertretenden Vorsitz inne.

Hier ist seine wichtige Arbeit von seinem Namensvetter dokumentiert!